Sandra Gilsenan

Sandra Gilsenan
Sandra Gilsenan

Geboren 1975, verheiratet, 2 Kinder

Qualifikationen:
Staatlich anerkannte Erzieherin mit Montessori-Diplom der Heilpädagogik
Systemische Aufstellungsarbeit / Familientherapie
wingwave®-Coaching
Achtsamkeitspraxislehrerin nach Thich Nhat Hanh
Hypnotiseurin
Ausbildung zur Hospiz/Sterbebegleiterin
Trauerarbeit mit Kindern
Ausbildung Quantentransformation

Meine Philosophie:
Ich begegne Dir von Mensch zu Mensch und es darf ein Austausch sein. Ich möchte berühren, begleiten und Wege aufzeigen. Die Entscheidung welcher Weg der richtige ist liegt immer bei Dir. Die Heilung und das Glück findest Du, wenn Du bei Dir danach suchst, ich möchte Dir gerne den Schlüssel zu Deinen verschlossenen Türen geben. Ich freue mich auf die Begegnung.

Das liebe ich...
Songs: Imagine Dragons und Green Day
Bücher: Tich Nhat Hanh, Myla & Jon Kabat-Zinn, Sandra Waldermann-Scherhak
Film: Sommer in Orange, Der Hobbit, Zauberhafte Welt der Amelie
Zitat: Wenn wir keinen inneren Frieden haben, wenn wir uns nicht wohl in unserer Haut fühlen, können wir unsere Kinder nicht wirklich gut erziehen. Wenn wir gut für unsere Kinder sorgen wollen, müssen wir gut für uns selber sorgen. ( Thich Nhat Hanh )
Ort: Am Meer und in mir selbst zu Hause sein
Essen: kochen und zu experimentieren mit dem was die Natur und Gesundes geschenkt hat: nachhaltig – ökologisch – pflanzlich
Beschäftigung: kreativ zu sein, mit allen möglichen Materialien, lesen, meditieren, und mit lieben Menschen im Austausch sein

Warum ich Achtsamkeit lebe und lehre:
Ich habe mich vor langer Zeit auf den Weg gemacht, zu suchen was ich brauche um frei zu sein, mein Glück, meine innere Mitte zu finden. Ich habe vieles ausprobiert. Ich habe Methoden erlernt und zum Teil auch wieder verlernt. Dieser Weg war wichtig für mein Wachstum und mein Bewusstsein, es war gut und richtig. Aber der entscheidende Schritt in ein bewusstes Leben durfte ich in der Achtsamkeit erfahren. Ich hatte nie lange das Gefühl bei mir anzukommen. Mit der Praxis der Achtsamkeit fühle ich wie ich mich kennenlernen darf, auf eine ganz besondere, wertschätzende Art und Weise.

Das ist für mich die Essenz der Achtsamkeit. Nicht bewerten, sondern einfach nur betrachten und wahrnehmen was ist. So durfte ich das erste Mal mir mit Güte und Mitgefühl begegnen .Und es ist wunderbar wie ich es auch in meine Familie tragen durfte und Beziehungen heilen und ich wertfrei und voller Freude mit den Menschen um mich herum achtsam leben lerne. Es ist eine innere Haltung entstanden, durch die vielen Momente der Achtsamkeit. Ich freue mich sehr darauf meine immer wachsenden Erfahrungen mit Menschen zu teilen und freue mich auf die Begegnung in Achtsamkeit.